Wie Schulterimplantate verankert werden

Schulterendoprothesen werden je nach Knochenqualität zementiert oder zementfrei eingesetzt werden.

Bei Patienten über 70 Jahren werden Endoprothesen meist mit einem schnell härtenden Kunststoff, dem so genannten Knochenzement, eingesetzt. Der Pfannenersatz wird in fast allen Fällen mit Zement im Knochen verankert und besteht in der Regel aus einem speziellen sehr harten Kunststoff (hoch vernetztes Polyethylen).